LUCKY    

Lucky wurde am 14.3.1996 auf einem Bauernhof geboren. Er war ein Mischling aus Deutschem Jagd-Terrier (Vater) und Irish-Setter/Dackel-Mischling (Mutter).

Als ich ihn das erste Mal sah, lag er noch in der Wurfkiste. Seine Augen öffneten sich gerade. Sein Alter war da ca. 2 Wochen. Ein Griff in die Kiste, und er lag in meiner Hand. Mir war sofort klar - der und sonst keiner.

Mit 4 Wochen nahm ich ihn das erste Mal im Auto mit zu mir nach Hause. Nur für eine Stunde, denn er sollte frühzeitig lernen, mit dem Auto mitzufahren. Und ehrlich gesagt, sein Zuhause (der Bauernhof) entsprach nun so gar nicht meinen Vorstellungen. Als er 6 Wochen alt war, nahm ich ihn ganz mit. Die Zustände auf dem Hof machten es notwendig - mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Er lebte sich recht schnell bei mir ein. Die ersten Nächte hat er selbstverständlich im Bett verbracht, wo auch sonst. Ich habe zwar versucht, ihn aus dem Schlafzimmer zu verbannen - man hat es ja so gelernt - aber das hat nicht geklappt.

Wir gingen zu einer Welpenstunde im Schäferhundverein Werries. Danach kam der Erziehungskurs und später (mit 1,5 Jahren) - ja, da machte er sogar die Begleithundprüfung.

Die ersten Jahre hat er mich eine Vielzahl an grauen Haaren gekostet. Da bin ich ganz ehrlich. Ich hab so manches mal auf ihn geschimpft. Er wurde frech, nicht nur anderen Hunden gegenüber. Wollte ich ihn an seinem - nennen wir es einmal Frust - hindern, schlug die Wut gegen mich. Aber da war er bei mir an der falschen Adresse. Ich wehrte mich (mit 8 Monaten wurde er kastriert) und denke, es hat im Nachhinein auch geholfen. Trotzdem, einfach war seine Rüpelzeit nicht. Diese dauerte ungefähr 3 Jahre. Danach wurde alles besser.

Seine Lieblingsspiele: Ballspiel - egal, was für ein Ball. Im Sommer schwimmen mit Wasserdummy. Agility. Intelligenzspielzeuge.

Seine Ängste: er hatte panische Angst vor allem, was knallte. Silvester und Gewitter waren ein Graus für ihn.

Seine Gesundheit: mit ca 2 Jahren litt er an einer Hausstaubmilbenallergie. Als er ca 5 Jahre war, wurde ein Herzklappenfehler festgestellt, der mit Tabletten behandelt wurde. Später kam ein Leberschaden hinzu, hier gab es homöophatische Tabletten. Im Alter von ca 7 Jahren wurde er heftigst in den Rücken gebissen. Das haben wir nie vergessen. Es war schon schlimm. Sein ganzer Unterbauch war lila. Im Alter von 13 Jahren erfuhren wir durch Zufall, das er einen Milztumor hat.

Die letzten Jahre war Lucky einfach nur ein - sagt wahrscheinlich jeder von seinem Hund - Traumhund.

Am 11.12.2009 erlebte ich die letzten Minuten mit Lucky. Eigentlich kann ich nur sagen, für ihn war es gut so, so schwer es auch für mich war. Er brauchte nicht lange leiden!

Mein besonderer Dank gilt hier Frau Dr. Plitt, die Lucky in den letzten Wochen geholfen hat und uns auf seinem letzten Gang richtig toll begleitet hat.

Auch bei Barbara und Claudia möchte ich mich herzlichst bedanken, denn ihr 2 habt mich in den letzten 6 Monaten sehr unterstützt. Selbstlos habt ihr Lucky zu Euch genommen, wann immer es Euch möglich war. Das ist nicht immer selbstverständlich. Vielen vielen Dank!

Letzter Gruß an Lucky